Was Unternehmerinnen im November noch tun können.

Mehr Sichtbarkeit und Business in der Weihnachtszeit! Ja, das klingt erst mal gut, oder nicht?

Herzlichen Dank auch für das tolle Thema und die Einladung zur Blogparade #Weihnachtszeit_im_Blog!
Die Einladung nehmen wir auf dem MomWorks Blog gerne an und freuen uns auf all das was dadurch entsteht.

Soll dein Business zu Weihnachten noch einen ordentlichen Schub bekommen? Wünschst Dir mehr Bekanntheit, damit Dich noch mehr Kunden und Interessenten finden, hast aber eine Familie und daher wenig Zeit?
Daniela Heggmaier, PR-Expertin, Bloggerin und Autorin hat Dir hier ihre besten achtsamen Last-Minute-Marketingtipps für den Advent zusammengestellt, die Deine Ressourcen schonen und Aufmerksamkeit auf Dein Geschäft ziehen!

Hier geht´s zum Interview mit Daniela Heggmaier:

Hier im Detail als Blogbeitrag:

Mehr Sichtbarkeit für dein Business in der Weihnachtszeit

Ja, ich gebe es zu: Ich bin ein Weihnachtsfan. Bei uns hängen schon im November die Lichterketten und die erste Weihnachts-CD liegt bereit. Auch meine Familie liebt die kleinen Rituale und Traditionen in dieser Zeit. Doch in vielen Jahren, vor allem als meine Kinder noch im Kindergarten waren, habe ich die Adventszeit als Selbstständige und Mutter als echten Balanceakt erlebt:
Hier Feiern, da richtig viel arbeiten, da Kunden noch vor Jahresende ihre PR- und Budget-Planung für das kommende Jahr abschließen wollten, hier Geschenke besorgen, da das eigene Business auf die nächsten 12 Monate vorbereiten, vom Bastelnachmittag im Kindergarten über den Christkindlmarkt zur Weihnachtsfeier mit den Kunden gehen – und das in einem Monat, der um den dreiundzwanzigsten schon vorbei zu sein scheint.

Für die innere Balance sind Jingle Bells, Nikolaus und Co ein Wagnis: Viele Aktivitäten, Termine, Anforderungen in weniger Zeit. Kennst Du das auch?
Mir hat es geholfen, ganz klar Prioritäten zu setzen und achtsam mit mir und meinen Liebsten umzugehen – und trotzdem für Sichtbarkeit für mein Beratungsangebot zu sorgen. Was Du tun kannst, wenn Du Dein Business in dieser Zeit weiter bringen willst, das habe ich Dir hier zusammengestellt.

Bevor Du mit einem spontanen Weihnachts-Business-Aktionsplan loslegst, solltest Du Dir erst einmal drei wichtige Fragen beantworten:

Photofunia-1572949235, Porträts von Daniela Heggmaier aufgenommen von Simone Naumann.

Frage 1: Bist Du der „Weihnachtstyp“?

Bist Du jemand, der gerne dekoriert, sich echt auf Weihnachten freut und das „Fest der Liebe“ von Herzen gerne feiert? Dann ist das der richtige Artikel für Dich.
Sollte Dir Weihnachten auf den Wecker gehen, Dein Business mit oder ohne „x-mas“ sowieso laufen oder solltest Du damit Garnichts am Hut haben, dann kannst Du Dir jederzeit andere Gelegenheiten suchen, um z.B. Kunden eine Freude zu machen oder Dich bei Ihnen zu bedanken.
Lies dazu auch: Jingle Bells oder Frohe Ostern: Wie Sie Danke sagen und in Erinnerung bleiben können.

Frage 2: Wie geht es Dir eigentlich?

Bist Du topfit und stehst tatendurstig in den Startlöchern oder eher ein bisschen ausgelaugt, z.B. weil die Kinder krank waren oder Du zu wenig geschlafen hast?
Weil gerade sehr viel zu tun war oder es nicht genügend MitarbeiterInnen gab, um Dich zu unterstützen?
Dann solltest Du Dir Ruhe gönnen, denn es ist wichtig, dass wir als Unternehmerinnen auf unsere Ressourcen achten: Ausreichend Schlaf sowie genug Zeit für Freizeitaktivitäten und schöne Erlebnisse mit dem Partner und den Kindern sind enorm wichtig, damit Du Deine Batterien immer wieder aufladen kannst.

Wenn Du erschöpft bist und Dein Business aber noch Umsatz braucht, dann suche Dir – je nach Aufgabe – z.B. eine Marketingagentur, virtuelle Assistentin oder PR-Spezialistin, die Ideen für Dich entwickelt und Dich bei Deiner Kampagne unterstützt. In einer Zeit, in der wir bei Netzwerk- und Gruppentreffen immer mehr Menschen begegnen, die eine Burnout-Situation erlebt haben, ist es wichtig, mit Achtsamkeit zu agieren.

Vor allem in der Weihnachtszeit, in der sich Weihnachtsfeiern und Aktionen überschlagen, solltest du dich immer wieder fragen:

* Wie geht es mir?

* Wie geht es meiner Familie?

* Was ist jetzt gerade wichtig?

Frage 3: Wie ist denn Dein Business in diesem Jahr so gelaufen?

Wie war Dein Umsatz?
Welches Produkt- oder Serviceangebot war besonders erfolgreich?
Was hat Dir besonders viel Freude gemacht?
Bist Du zufrieden mit dem Bekanntheitsgrad Deines Geschäfts und Deiner Person? Wo ist noch „Luft nach oben“?

Mach doch eine Auswertung Deiner Zahlen, Kundenbasis, Followerschaft auf Social Media, Kundenfeedbacks und schau im Lager nach, was noch in diesem Jahr zum Kunden soll. Denn nur dann, wenn Du ein konkretes Ziel für Deine Jahresendkampagne kennst, findest Du auch die richtigen Maßnahmen:

* Vielleicht möchtest Du ein besonderes Produkt oder Gutscheine für das nächste Jahr verkaufen?

* Auf einen neuen Service oder ein Beratungsangebot hinweisen?

* Den Verteiler für Deinen Email-Newsletter vergrößern?

* Oder einfach in Kundenbindung oder die Erhöhung Deines Bekanntheitsgrades und Deiner Reputation investieren?

Konzentriere Dich auf Dein Ziel, dann schau auf Dein Budget:
Wie viel stehen Dir noch für Werbung und PR zur Verfügung?
Wie viel Zeit hast Du im November noch für Marketing und den Ausbau Deiner Sichtbarkeit?

Nein, es ist natürlich nicht sinnvoll, im November noch schnell einen ausgefeilten, kreativen Online-Adventskalender aus dem Boden zu stampfen. Vergiss nicht: Auch Deine Kunden sind im Weihnachtsstress!

Deshalb ist nicht Sichtbarkeit um jeden Preis, sondern Achtsamkeit in allen Bereichen gefragt! Meine vier Säulen der Achtsamkeit lauten:

* Freude,

* Mitgefühl,

* Gleichmut und

* Liebe.

Alles, was ich tue, versuche ich, auf diese Gefühle auszurichten.

Meine 5 besten Strategien für mehr Sichtbarkeit und Business in der Weihnachtszeit:

Photofunia-1572948397, Porträts von Daniela Heggmaier aufgenommen von Simone Naumann.

Strategie 1: Gehe Deinen eigenen Weihnachtsmarketingweg!

Ob „Alle Kanäle auf volle Leistung“ oder „kleine Dankeskampagne“ – mach‘ das, was zu Dir, zu Deinem einzigartigen Business und Deiner Marke passt!
Erzähle die Weihnachtsgeschichten, die nur Du Deinen Kunden erzählen kannst. Ob Email-Newsletter, gedruckte Weihnachtskarte, Kampagnen in Pinterest, Facebook oder Instagram, ob Artikel im Blog, Weihnachtsfeier, Printwerbung, PR-Aktion für die Lokalmedien oder Broschüre:
Wähle die Kanäle und Maßnahmen, die zu Dir, Deinen Werten und Deinen Kunden passen.

Vermittle die Emotionen und Erlebnisse, die nur Dein Unternehmen erzeugen kann. Feiere die Liebe zu Deinen Kunden, Deinem Geschäft und zu Weihnachten.
Inszeniere Deine Weihnachtswelt: Dekoriere Deinen Laden oder Deine Webseite und verbreite DEINE Weihnachtsstimmung, die Deine Kunden anzieht und ansteckt! Hab‘ Freude, bei allem, was Du tust, denn was Dir keine Freude bereitet, wird auch nicht bei Deinen Kunden ankommen. Das Geheimnis ist Authentizität.

Strategie 2: Plane für das kommende Jahr!

Die Jahresplanung ist für mich die ideale Gelegenheit, mich im Mitgefühl für den Kunden zu üben. Überlege:
Was brauchen Deine Kunden?
Welche Trends beeinflussen ihr Leben, ihr Geschäft?

Ob Preis, Qualität, Komfort oder Service: Was möchtest Du für Deine Kunden im neuen Jahr besser machen?
Hast Du Deine Customer Journey definiert und daraus die verschiedenen „Touchpoints“ für Dein Marketing entwickelt?

Aus solchen Überlegungen leite ich dann z.B. die Produktentwicklung, das Storytelling und meine Content-Strategie für den Blog, meinen monatlichen Email-Newsletter „Business High Tea“ oder meine Social Media Präsenzen ab.

Aber bei der Planung spielt auch das Mitgefühl für Dich selbst rein:
Wie hast Du Dein Marketing, Deine PR organisiert?
Wieviel Zeit hast Du dafür, wie viel möchtest Du investieren?
Was tut Dir gut? Mit wie viel Selbstmarketing fühlst Du Dich wohl?
Ist Dein Produktangebot nicht zu groß und breit?
Wo brauchst Du neue Mitarbeiter oder Unterstützung von Spezialisten oder Agenturen?
Wie sind Deine Prozesse organisiert?
Welche Tools helfen Dir bei Deinen Zielen?
Ist Deine Kundendatenbank auf dem neuesten Stand?
Hast Du die passenden Bilder- und Videowelten parat?
Was möchtest Du noch lernen?

Strategie 3: Schließe Allianzen!

In der Vergangenheit habe ich immer gesehen: Zusammen sind wir besser!
Ein Weg, um Energie zu sparen – zum Wohle aller Beteiligten – ist es, sich mit Menschen und ihren Unternehmen zusammen zu tun, die ein komplementäres Angebot, ähnliche Werte und einen ergänzenden Kundenstamm haben.

Kooperationen vergrößern Deine Reichweite – und auch die Deiner Partner! Da ist vieles denkbar: Vom Bannertausch über das gegenseitige Auslegen von Empfehlungskärtchen in Shops, das Beilegen von Broschüren in Paketen, gegenseitige Interviews oder Weihnachtsspecials mit Euren beiderseitigen besten Tipps für den Advent in Euren Blogs, das gemeinsame Einladen zu Aktionen, Events oder Gewinnspielen – gemeinsam geht es leichter!

Photofunia-1572949564, Porträts von Daniela Heggmaier aufgenommen von Simone Naumann.

Strategie 4: Sag Danke!

Weihnachten ist die Zeit, Danke zu sagen: Zu Kunden, Partnern oder Mitarbeitern, für eine geschätzte Beziehung oder eine tolle Leistung. Manchmal ist es ein kleines Geschenk, mal ein gemeinsames Essen oder ein handgeschriebener Brief, mit dem Du Deinen Dank zum Ausdruck bringen kannst.
Meinen Lieblingstipp, wie Du Weihnachtspost schreibst, die wirklich gut ankommt, findest Du hier: Wie Sie Weihnachtsgeschenke zaubern, die in Erinnerung bleiben

Zum Dankesagen gehört für mich auch Charity, also eine Wohltätigkeitsorganisation zu unterstützen und dadurch etwas „zurückzugeben“. Ich habe mich vor vielen Jahren entschieden, meinen Kunden keine Weihnachtsgeschenke mehr zu machen, sondern die Mittel dafür in eine Patenschaft der SOS-Kinderdörfer zu investieren.
Für mich ist das die beste Art, Danke zu sagen. Mehr Impulse zum Thema Spenden habe ich in meiner Checkliste für Weihnachten und PR zusammengestellt.

Strategie 5: Schone Deine Ressourcen!

Übe Dich in Gleichmut und Gelassenheit – das erreichst Du, wenn Du gut planst und das nicht nur in Sachen Marketing und PR!
Auf die Art und Weise setzt Du Deine Zeit und Dein Budget am Besten ein.

Kennst Du die 80/20-Regel? Sie wird auch als „Pareto-Prinzip“ bezeichnet und sie geht von dieser Annahme aus: Mit 20 Prozent Deiner Energie erzielst Du 80 Prozent Deiner Wirkung. Daraus folgt: Mit 20 Prozent Deiner Kunden erzielst Du 80 Prozent Deines Umsatzes. Setze Deine Energie also genau für diese 20 Prozent ein und Du kannst ein viel besseres Ergebnis erzielen.

Deine Ressourcen zu schonen, das gelingt auch mit Hilfe dieser Strategie: Content Recycling.
Das bedeutet, du nimmst Inhalte, die Du schon veröffentlicht hast, und teilst sie noch einmal neu. Oder Du nimmst Inhalte, und bereitest sie neu oder für andere Plattformen auf. Vielleicht hast Du schon zeitlose Weihnachtstipps für Deine Kunden in den vergangenen Jahren erstellt und kannst sie jetzt wieder nutzen?

Ganz egal, was Du in der Vorweihnachtszeit an Kampagnen und Kommunikationsmaßnahmen planst, wichtig ist, dass es Dir und Deinem Team Spaß macht und Du voll und ganz hinter Deinem Weihnachtsauftritt stehen kannst!

Stecke Herzblut in Deine Posts, Anzeigen oder Blogartikel, damit die Menschen Deine Energie spüren und die Einzigartigkeit Deines Angebotes erfassen können. Verschenke großzügig Deine besten Tipps für Deine Kunden, denn dann können Sie das Vertrauen aufbauen, das sie für eine langfristige, gute Kundenbeziehung und eine Empfehlung Deines Geschäfts brauchen!

Wenn Du Dir mehr Sichtbarkeit für Dich und Dein Angebot wünschst, dann buche gerne eine kostenlose 20-minütige Selbst-PR-Strategiesession am Telefon mit mir.
Ich bin gerne an Deiner Seite!

Von Herzen wünsche ich Dir frohe Weihnachten sowie gutes Gelingen für Dein Weihnachtsgeschäft und Dein Business im neuen Jahr!

Deine
Daniela Heggmaier

Photofunia-157294828, Porträts von Daniela Heggmaier aufgenommen von Simone Naumann.

Die Autorin Daniela Heggmaier:

Information säen, Erfolg ernten – das ist das Motto Daniela Heggmaier.
Als PR-Mentorin steht sie hinter Führungskräften und selbständigen Unternehmer*innen und zeigt ihnen die Selbst-PR-Methoden, Bühnen und Inhalte, die sie für den Aufbau und die Pflege ihrer Community brauchen.
Sie ist die Autorin des Buches „Selbst-PR“ und verfügt über 25 Jahre PR-Erfahrung in unterschiedlichen Branchen.
Daniela bietet Schreibwerkstätten für Bloggende an, hält Vorträge rund um Sichtbarkeit und den Aufbau von Aufmerksamkeit und Vertrauen.
Der Sitz ihrer Kommunikationsberatung ist in Gröbenzell, im Westen von München.
Den monatlichen „Business High Tea“ von Daniela Heggmaier mit exklusiven PR-Tipps kannst Du hier direkt in Dein Postfach bestellen.
Alle Infos: www.danielaheggmaier.com

Du willst dich zu dem Thema mit Gleichgesinnten Business Moms austauschen?
Dann komm zu uns in die MomWorks Community auf Facebook!

Trage Dich in den Newsletter ein!

Und Du wirst regelmäßig zu aktuellen Workshops & Events informiert.

envelope