13. November 2020 
3 Weihnachtstipps für Business Moms von Annika Härtel
– Weihnachtsaktion 2020

Meine drei Weihnachtstipps sind Teil einer Not-To-Do-Aufzählung. To-Dos nimmt man sich oft zusätzlich vor und überfrachtet sich dann insgesamt. In Not-To-Dos stecken auch immer Aspekte, die Du stoppen kannst, sie entlasten. Und gerade das ist in der Vorweihnachtszeit besonders wichtig.

Tipp Nummer eins: Weihnachten ist nicht am 24./25./26.Dezember!

Tu so, als ob Weihnachten spätestens am 30. November stattfindet und richte Eure komplette Planung danach aus. Besorgt alles für Adventskalender, Weihnachtsgeschenke, Nikolaus und packt bis dahin auch schon alle Geschenke ein, sichtet den Weihnachtsbaumschmuck, wählt das Menü inkl. der Getränke aus und besorgt alles für die Deko. Bestimmte Zutaten, die Ihr für das Weihnachtsmenü braucht, könnt Ihr auch schon vorbestellen.

Für die Planung hilft mir ein Task-Board mit den Kategorien To Do, Work in Progress und Done, an dem ich mit Post-Its die verschiedenen Aktivitäten abarbeite.

Das Einzige, was Ihr dann noch im Dezember besorgen müsst, sind frische Zutaten für das Weihnachtsmenü, selbst das könnt Ihr Euch als Vor-Weihnachtstermin einplanen und Euch darauf freuen. Möglicherweise geht Ihr mit der ganzen Familie auf einen schönen Markt, um dort die Zutaten auszuwählen.

Im Dezember liebe ich es, über Weihnachtsmärkte zu schlendern in dem Wissen, dass alles erledigt ist. Eine Weile sind wir am letzten Wochenende vor Weihnachten in die Berge zum Skifahren gefahren, weil schon alles erledigt war. Leere Autobahnen, jede Menge freie Unterkünfte, günstige Skipässe und leere Skigebiete, ein einziger Traum.

 

Tipp Nummer zwei: Die Auswahl des Weihnachtsmenüs ist Kindersache, Erwachsene haben hier nichts verloren!

Dieser Tipp enthält gleich zwei Geniestreiche:

  • Den Kindern wird das Menü sicher schmecken, wenn sie es auswählen dürfen. Somit habt Ihr an den Weihnachtsabenden keine meckernden Kinder, jedenfalls nicht wegen des Menüs.
  • Die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Euch verkünstelt und ein zu kompliziertes Menü wählt, ist gering.

Streitigkeiten an Weihnachten entstehen mitunter, wenn Familien Menüs auswählen, die ihre Kochfähigkeiten bei Weitem übersteigen. Gerade an Weihnachten, wo es noch so viel anderes zu tun gibt, gilt: Mach das Menü eher zu einfach und gestalte es etwas raffinierter aus. Wenn Kinder die Wahl für das Menü treffen, ist es unwahrscheinlich, dass diese auf „getrüffelte Entenbrust mit Orangen-Granatapfel-Sauce“ fällt.

Ein Beispiel: unsere Kinder (6 und 5 Jahre alt) haben sich letztes Jahr für folgendes Menü entschieden:

  • Salat (egal welcher, durften wir Erwachsenen entscheiden)
  • Nudeln mit Tomatensauce und Pesto
  • Eis

Als Vorspeise gab es Fenchel-Orangensalat mit gerösteten Pinienkernen. Für das Hauptgericht haben wir mehrere Arten Pasta selbst gemacht, Tomatensauce und Pesto komplett frisch zubereitet. Hinterher gab es ein raffiniertes Tonkabohnen-Joghurt-Eis.

    Tipp Nummer drei: Nehmt Euch in der Weihnachtszeit Urlaub vom Freizeitstress!

    Ich bin ein sehr geselliger Mensch und treffe meine Freunde wahnsinnig gerne. In der Vorweihnachtszeit finde ich es jedoch stressig, zusätzlich zu anstehenden Terminen private Treffen einzubauen. Ab Dezember bis Mitte Januar treffe ich daher keine privaten Verabredungen, da es ohnehin schon genug Termine in Kindergarten, Schule und Arbeit gibt. Sollte es sich spontan ergeben und reinpassen: umso besser, aber ich treffe sie nicht mehr von vornherein und auf lange Sicht. Statt „Wir müssen uns unbedingt vor Weihnachten nochmal sehen“ finde ich viel schöner „Lass uns jetzt gleich ein Treffen fürs neue Jahr vereinbaren“. Oft sind meine Freunde ganz froh, wenn der Vorschlag von mir kommt und die Treffen viel schöner.

    Über die Autorin Annika Härtel:

    Ich bin Ideenentwicklerin. Ich helfe Führungskräften und ihren Teams dabei, spielerisch relevante Lösungen für die vielen Herausforderungen im geschäftlichen Alltag zu finden. Hierzu wende ich die Methode LEGO® SERIOUS PLAY® an. Dabei bin ich spezialisiert auf Personal- und Teamentwicklungsmaßnahmen. Bei LEGO SERIOUS PLAY lösen die Teams auf spielerische Art und Weise ein ernstes Problem.

    Mehr Infos:

    https://lemontree-innovation.com
    www.annika-haertel.de
    LinkedIn:
    https://www.linkedin.com/in/annika-haertel/

    Alle Weihnachts-Tipps bequem in dein Postfach!

    Details zum Update-Letterversand findest du in der Datenschutzerklärung.

    Über die MomWorks Weihnachtsaktion2020:

    Dieses Jahr hat sich Birgit Straub-Müller, Business Coach und Gründerin von MomWorks, zusammen mit der Marketing- und PR- Mentorin Daniela Heggmaier aus ihrem Netzwerk etwas ganz Besonderes einfallen lassen!

    Wundervolle Business Moms verraten dir jeden Tag vom 1. – 24. November ihre drei besten Tipps für entspannte Weihnachten 2020 und deinen erfolgreichen Jahresabschluss.

    Dafür öffnet sich vom 1. – 24. November auf dem MomWorks Blog ein „Türchen“ mit teils exklusiven Angeboten, von denen du kurzfristig profitieren kannst. Getreu dem Motto #BeyourownXmasBoss

    Gleichzeitig unterstützen wir mit dieser Aktion Horizont e.V., ein gemeinnütziger Verein gegründet von Jutta Speidel, die anderen Müttern und ihren Kindern temporär eine Zufluchtsmöglichkeit und die Hilfe bieten, die sie benötigen, um im Alltag wieder Fuß fassen zu können.

     

    Spende noch mit und nehme an der Verlosung am Dienstag, 24. November, teil!

    Mehr Infos und die Teilnahmebedingungen findest du hier.